Taufe am Tag der Auferstehung Jesu

Was war das für ein Osterfest in diesem Jahr?!?! Aber fangen wir mal vorne an…

Gründonnerstag haben wir beim E.L.I.A.-Gebet die Lebenszeugnisse der 8 vorab angemeldeten Täuflinge gehört. Sie haben erzählt, wie sie Jesus begegnet sind und warum sie sich auf seinen Namen taufen lassen möchten. Im Laufe des Wochenendes sind bis zum Sonntag morgen noch 2 weitere Täuflinge dazugekommen.

Am Karfreitag hat uns Lena Weimann mit hinein in das Thema “Jesus – Gottes Sohn & Menschensohn” genommen. Und dann kam der Ostersonntag!

Wir haben ja schon Anfang des Jahres geplant, dass wir, passend zur Auferstehung Jesu, ein Tauffest feiern wollen. Wie schon geschrieben, haben sich im Vorfeld 8 bzw. 10 Täuflinge gemeldet, dass sie sich an diesem Tag taufen lassen möchten. Los ging es mit einem fantastischen Lied, welches aus der Sicht von Maria geschrieben wurde, gesungen von Veronika. Gleich im Anschluss hat Heinrich die Bühne betreten und uns durch seine kraftvolle Predigt “Der Verbrecher am Kreuz” einen ganz wichtigen Aspekt des Werkes Jesu gezeigt.

Hier geht’s zur Predigt

Nach einem kurzen Lobpreisteil ging es dann mit der Taufe los. 10 Menschen, die ihr Leben Jesus gegeben haben und es der sichtbaren und unsichtbaren Welt zeigen wollte, dass ihnen Jesus alles bedeutet. Aber bei den 10 Personen ist es nicht geblieben…es kamen spontan noch 14!!! weitere dazu. Was für ein Fest!!!!! Sage und schreibe 24 Menschen haben sich am Ostersonntag in unserer Gemeinde taufen lassen! Der Himmel und die Erde haben diesen Tag gefeiert! Danke Jesus!!!

Fotos von der Taufe

Damit war Ostern aber noch nicht vorbei

Am Ostermontag haben wir uns als Gemeinde dann zu unserem traditionellen Osterspaziergang getroffen. Diesmal ging es ab durch den Wald und für die Kinder hieß es: “Die Jagd nach dem goldenen Ei!” Timo Peters, einer unserer kreativen Köpfe in unserer Gemeinde, hat sich diese Jagd für die Kinder ausgedacht und mit seinem Team dementsprechend alles vorbereitet. Nachdem die Kleinen einige Hinweise auf das goldene Ei gefunden hatten, gab es das große Finale der Jagd auf einer Lichtung im Wald. Und hier hieß es für die kleinen Häschen den großen Füchsen das gestohlene goldene Ei wieder wegzunehmen. Und ja, die kleinen Häschen haben es tatsächlich geschafft und das goldene Ei zurückerobert.

Im Anschluss an den Spaziergang haben wir den Rest des Tages auf unsere schönen Wiese in Form eines Picknicks genossen und ausklingen lassen.

Fotos vom Ostermontag